Das „Café des Lebens“ ein Freudenhaus

Positive Einstellung finden und halten 

Nicht fertig zu sein – ein Gefühl, das uns ewig begleitet und immer wieder antreibt, im Café des Lebens aber dafür sorgt, dass keine Freude einziehen kann. Alles ist getan und du hättest allen Grund, voller Freude durchs Leben zu gehen – doch du findest den Schalter nicht, der dich in die passende Stimmung versetzt?

Ja, tatsächlich ist es eine Stimmung, die dein Leben erfüllen und dich aus der Leere abholen kann.

Mach aus deinem Café ein Freudenhaus,

indem du lernst, den Schalter zu betätigen und das Lächeln anzuschalten. Es ist wie ein Muskel, der trainiert werden kann. 

Dieses Wissen alleine reicht natürlich nicht aus. Einfach festzustellen: Ich habe fertig! und die Freude anzuschalten – ganz so einfach ist es dann doch nicht. Man braucht schon die entsprechende Erfahrung und die Emotion dazu. Und die haben wir, denn es gibt im Leben immer die Erinnerung an eine Erfahrung, bei der wir echte Freude empfunden haben und diese Emotion auch bewusst gespürt haben.

Erinnere dich an eine solche Situation, einen Moment, in dem sich dein Leben wie ein Freudenhaus angefühlt hat, in dem du ganz ausgefüllt warst von dieser guten Stimmung. Spüre, wie sich dieses Wohlgefühl verbreitet und dir eine freudige Gelassenheit schenkt.

So wirst du im Café des Lebens zum Kreateur deiner Hochstimmung. Feiere diese Hochstimmung und zeige sie, dann wird sie dein Umfeld ebenfalls in Stimmung bringen. Das lässt sich üben und trainieren. 

Es gibt viele Wege,

in gute Stimmung zu kommen, und es ist wichtig, sie zu kennen, wenn wir im Leben in den Genuss finden wollen. Denn nur in der Freudenhausstimmung ist Genuss deutlich spürbar, und wir werden zum Menschenfreund – sowohl uns selbst als auch den anderen gegenüber.

Wenn wir ein geschätzter Partner der guten Stimmung werden, lässt uns das die Welt insgesamt leichter annehmen, und wir begegnen einander respektvoller.

Schließlich hat jeder das Recht auf Respekt:

Deine Stimmung ist nicht meine Stimmung. Das heißt, deine Stimmung muss sich auf mich und meine Stimmung nicht auswirken – und umgekehrt.

Ich feiere mein Leben. Ich erlebe das Leben als Freude, erst recht, wenn ich etwas zu Ende gebracht habe. Ich darf Freude empfinden. Dalai Lama zufolge besteht der Sinn des Lebens einzig und allein darin, glücklich zu sein – wie einfach und doch eine Herausforderung. Frohsinn trainieren, Freude schaffen und Lachen trainieren, das ist mein Lebensmotto. 

Man weiß heute,

dass Lachen ansteckend ist, dass Stimmungsviren generell diese Eigenschaft haben. Vera Birkenbihl hat ihrem Publikum empfohlen, sich einfach im WC einzusperren, mit dem Lachen zu beginnen, und ein bis zwei Minuten lang am Stück zu lachen. Dies gibt dem Körper den Impuls, mehr Endorphine auszuschütten, eines unserer Glückshormone. So hat dieser einfache Reiz eine Wirkung auf unseren ganzen Körper. Sofern man es regelmäßig praktiziert, ist der Trainingseffekt enorm.

Entscheidend ist dabei das Zusammenspiel von drei Faktoren – dem theoretischen Wissen, dass Lachen hilft, der Erfahrung, dass es tatsächlich wirkt, sowie dem Fühlen der Emotion – erst zusammen geben sie uns die Chance, Freude zu spüren. Wiederholung festigt dann das Ergebnis:

Da der Mensch ein Gewohnheitstier ist, sind bis zu 21 Wiederholungen nötig, damit sich der Trainingseffekt einstellt. 

Das gute Gefühl, im Freudenhaus des Lebens eingezogen zu sein, lädt ein, anzukommen. Man ist, wo man ist, und das ist gut so. Ich bin gefüllt mit dem guten Gefühl und habe alles, was mich froh macht. Es muss nicht erst fertig werden, es ist schon jetzt der Grund für Freude in meinem Leben.

Ich habe in meinem Café des Lebens

diese guten Stimmungsviren, die sich ausbreiten und es zu einem Freudenhaus machen. Diese Grundstimmung trägt mich durch mein Leben, fehlt sie mir, nehme ich eine Trainingseinheit für gute Stimmung. Erinnere auch du dich an die Momente der guten Stimmung, wähle am besten einen Lieblingsmoment aus, der dir dieses Gefühl sofort wieder sehr nahebringt. Wenn du es dann in deinem Stimmungstraining gut geübt hast, sollte sich schnell jede Herausforderung meistern lassen. Lass die anderen sie selber sein, deine gute Stimmung soll dich erfüllen und du wirst sehen, sie wird auch deine Mitmenschen anstecken.

Wenn du dein Potenzial immer mehr ankickst, hast du es verdient, dich mit Freude zu belohnen. Entspannt durch das Leben zu gehen und dein Café des Lebens als dein persönliches Freudenhaus zu erleben, lässt dich in der Hochstimmung ankommen und zu Hause fühlen.

Tipp: Trainiere das Lachen an einem stillen Ort, ganz für dich. Fange leise an und werde lauter. Dieses Verhalten wirkt auf den ganzen Körper und fröhliche Stimmungsbotschafter sind die Folge. Wiederhole dies mindestens 21 Tage lang täglich als Trainingseinheit. Das Leben im rechten Moment mit einem Lächeln zu nehmen, hilft. Humor heilt viele Situationen. Grinse einfach mal in dich hinein und spüre, wie selbst hier die Stimmungsbotschafter sich positiv verändern. Es gibt viele kleine Dinge, die dir weiterhelfen. Wichtig ist es, sie zu kennen und zu nutzen. Finde deine persönlichen Stimmungsmacher, um dein Freudenhaus im Leben mit Energie zu füllen. Lass den anderen dabei auch das Recht auf ihre Stimmung. Schau dich gerne hier auf meiner Seite um, bestimmt findest du eine Inspiration, den Kick für dein Potenzial.