Das Warum des "Café im Leben" verstehen

Deinen Flow finden und den Wolf vermeiden

Was soll mir das nur alles bringen? Das Café des Lebens kennenzulernen, ist das denn die ganze Mühe überhaupt wert? Ich werde doch so oder so mein Leben leben. Stimmt! Doch Leben ist nicht gleich Leben. Wenn es dir genügt, zu überleben, dann kann das natürlich deine Einstellung sein. Möchtest du aber ein Leben führen, das wertvoll ist und dich erfüllt, dann lohnt es sich sehr wohl, in den Erfindermodus zu kommen. 

Schon oft haben wir über die Fülle im Leben gesprochen, jetzt geht es darum, aus welchem Grund wir ein sinnvolles und erfülltes Leben überhaupt anstreben möchten. 

Wenn du dir als Erfinder deine Vorteile im Leben anschaust,

wirst du sehen, wie die Fülle sich vermehrt und die Leere sich verringert. In der Fülle zu leben, heißt, sich einzustimmen auf den Reichtum im Leben. Ich spreche dabei nicht von Vermögen. Ein erfülltes Leben hebt dich auf ein Level der guten Stimmung, reich an Lebensfreude.

Wenn etwas im Leben schiefläuft, haben wir oft das Gefühl, es wird immer schräger. Ist dir das schon mal aufgefallen? Genauso geht das aber auch in die andere Richtung. Wenn du dich in die Fülle begibst, wirst du bald feststellen, dass sich um dich herum immer mehr Fülle einstellt. Wenn du ein Level im Leben findest, auf dem Freude, Liebe, positive Gedanken und Zufriedenheit vorhanden sind, wirst du feststellen: Das auszubauen hilft dir, ein erfülltes Leben zu führen. Diesen Zustand nennt man auch Flow. Doch kein Yin ohne Yang, deshalb gibt es natürlich auch die andere Seite, gerne als Wolf bezeichnet, ein Modus, in dem du von Hektik und schlechter Stimmung getrieben wirst, ein Modus, der dich in die Leere jagt.

Wenn wir nun lernen, dass die Fülle immer in uns und um uns ist, dann haben wir die Möglichkeit, uns zu entscheiden, in welche Richtung wir uns bewegen möchten. Eine wichtige Kompetenz, die wir im Leben haben solllten, besteht darin, nach einem Ausflug in die Leere wieder in die Fülle zu kommen, nach einem Sturz oder einer Niederlage wieder aufzustehen und weiterzugehen. Diese Kompetenz können wir erlernen und verbessern. Idealerweise üben wir in einer Zeit des Flows, in der sie im Leben nicht dringend gebraucht wird. So sind wir gut vorbereitet auf den Ernstfall, wenn der Wolf uns jagt und die Leere kommt. In diesen Zeiten können wir dann weg von der Wolfsebene, zurück in den Flowmodus. Die Übung bringt uns Bewusstheit und erleichtert uns die Entscheidung, wohin wir uns bewegen möchten. 

Welche Vorteile bringt es mir denn nun, als Erfinder im Leben neue Möglichkeiten zu finden?

Erstes Plus: Leichteres Loslassen ist sicher einer der wichtigsten Faktoren. Ich nehme Abschied vom Recht haben und lerne, dass es viele Wahrheiten gibt auf dieser Welt. Ich blockiere mich nicht länger, um Recht zu behalten. Die Fülle hat auch eine Fülle von Wahrheiten.

Zweites Plus: Wenn ich in der Fülle lebe, traue ich mich mehr und werde mutiger. Gerade im Umgang mit unserer schnelllebigen Zeit ist das hilfreich. Meine Komfortzone ist ein Spielfeld, und die Fülle kann ich auch in der Lernzone sehr gut auftanken. Ich bewege mich in meinem Leben und genieße mein Café des Lebens. Wo ich bin, bin ich richtig.

Drittes Plus: Ich lerne wieder aufzustehen und weiß, dass ich aus der Leere in die Fülle zurückfinde. Das stimmt mich positiv und diese gute Stimmung ist mein Motor, der mich mit noch mehr Fülle versorgen kann. Viertes Plus: Als Erfinder des Lebens spüre ich mein Leben immer deutlicher. Denn auch mein Mitgefühl wächst und damit spüre ich das Leben in seiner vollen Fülle, auf allen Ebenen: körperlich, seelisch und geistig. Jedes Plus ist nicht nur eine Addition, sondern wird in der Gesamtheit zu einer Multiplikation, welche mein Leben noch schneller auftanken kann. Goethe hätte wohl applaudiert:

„Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl, wenn er die Umstände so viel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen lässt.“ 

Es ist alles da: Du bringst die Fülle in dein Café des Lebens, damit findest du mehr und mehr Zufriedenheit. Du erlebst ein günstiges und wertvolles Leben, dessen Sinn dir klar und klarer wird. Deine Werte und Motive helfen dir, den Weg zu finden. Dein Ziel wird erkennbar und erreichbar. Dein Navigationssystem hat jetzt alle drei Bereiche auf eine Ziellinie gebracht.

Diese Einheit bringt Zufriedenheit.

Du kennst die Fülle und die Leere und du kannst ganz bewusst entscheiden, wie du damit umgehen möchtest. Dein Leben ist dein Coach und hilft dir jeden Tag, neue Einheiten zu erleben. Als Erfinder magst du jede Situation, da du weißt, das Leben meint es gut mit dir. Du verabschiedest dich von der Leere und der Sorge und findest die Fülle und die Freude. Du lebst dein Leben. Deine Werkzeuge als Erfinder des Lebens sind Wahrnehmung und Wertschätzung, damit kannst du dir die Fülle des Lebens ermöglichen.

Mein Tipp für heute: Wahrnehmung und Wertschätzung kann man trainieren. Such dir einen Tag in der Woche aus, an dem du deinem Flow folgst. Spüre, wie dein Leben sich im Flow anfühlt und sei dankbar dafür. Speicher dieses Gefühl ab. Kommt ein Tag der Leere, an dem sich eher der „Wolf“ in deinem Leben breitmacht und an dir nagt, dann ruf dir das Erlebnis des Flows in Erinnerung, ruf es wach und bau es ein, selbst wenn es nur kleine Einheiten sind. Das vertreibt den Wolf und hilft dir, den Flow im Leben zu fördern. Bau dir bewusst eine Flowinsel pro Woche in dein Café des Lebens ein. Sei dankbar dafür, dass es beides gibt, denn nur wer beides spürt, kann auch das jeweils andere erleben und wertschätzen. Als Erfinder kannst du dein Leben erfinden. Weitere Ideen zum Umsetzen findest du auf meiner Seite.