Der Kaffee Typ im "Café des Lebens"

„Einen heißen Kaffee bitte, ich muss nachdenken.“

Habt ihr das schon einmal gehört? So oder so ähnlich könnte sich die Bestellung von unserem nächsten Gast anhören, der unser Café des Lebens besucht. Er wird stark von seinen Gedanken geleitet, Kaffee ist dabei der Treibstoff für seinen Gedankenmotor. Kaffeepausen sind Tankstellen für Geist und Gemüt, so viel wissen wir ja schon von Helmut Glaßl. Genau diesem Gast spricht er dabei aus der Seele. Denn dieser Gast braucht seinen Kaffee als Inspirationsquelle, darüber hinaus aber braucht er nicht viel.

Mit Kaffee kommt man jedem Stress zuvor, so sein Motto.

Tatsächlich dürfte es in seinem Café des Lebens nicht allzu oft stressig zugehen, da er ein geduldiger Zeitgenosse ist. 

Er schätzt die loyale Bedienung und versteht sich mit ihr ohne viele Worte. Gerne verständigt er sich auch per Mimik, die er als Minimalist beherrscht. Ein leichtes zustimmendes Nicken reicht aus, schon bekommt er seinen Kaffee serviert. Heiß und schwarz sollte er sein, selbst wenn er dann über viele Gedanken wieder abkühlt. Was den Kaffee-Fan trotzdem zufrieden stimmt, ist die Gewissheit, dass er richtig gut zubereitet wurde. Und nun genießt er seinen Kaffee mit vielen Fakten. Sensationsblätter sind nicht sein Ding – eher die Wirtschaftspresse oder eine Tageszeitung, die Wert legt auf sachlich-fachliche Berichterstattung. Logik und Präzision ziehen ihn in ihren Bann. Sie versorgen ihn, zusätzlich zu seinem heißen Kaffee, mit dem richtigen Gedankenfutter. Da seine loyale Bedienung das weiß und ihn nicht anders kennt, geht sie ungezwungen, fast methodisch, mit ihm um. Sie drängt ihn zu nichts, achtet aber darauf, dass er einen schönen, harmonischen Sitzplatz im Café des Lebens bekommt. Wenn man ihn an diesem Sitzplatz beobachtet, dann hat das etwas Erdendes. Er mag diese besondere Behandlung und schätzt die persönliche Aufmerksamkeit sehr, die ihm zuteil wird. 

Er ist sehr verbindlich und zeigt seine Wertschätzung für diese gute Behandlung durch seine Loyalität, ähnlich wie bei einer guten Zusammenarbeit im Café des Lebens. Im Bereich der Loyalität ist dieser Gast-Typus sehr kompetent. Man merkt ihm an, dass er das Stetige und Stabile im Leben schätzt, Geduld und Treue sind seine Stärken. Er denkt darüber gerne nach und tauscht sich auch mit anderen gerne darüber aus. Ihm zuzuhören fällt nicht schwer, noch dazu ist er höflich, und so schätzt man ihn als guten Teamplayer. 

Warum mag er von allen Kaffeespezialitäten am liebsten die klassische Kaffee-Variante?

Ist es die Sparsamkeit und die logische Überlegung: So habe ich am meisten von meinem Heißgetränk? Oder ist es vielmehr die Tradition, die ihn hier leitet und die er mag, getreu dem Motto: Lasst uns Gutes pflegen und Neues bewegen? Wie auch immer, der Kaffee-Typ ist jedenfalls gut zu erkennen im Café des Lebens, er ist die Persönlichkeit, die ausstrahlt: In der Ruhe liegt die Kraft. Er kann auch ab und an ängstlich wirken, wenn er seine Bedenken äußert in puncto Situationen, die auf ihn zukommen. Er ist der Denker und Lenker, der gerne die Kontrolle hat. 

Natürlich akzeptiert er auch die modernen Kaffeespezialitäten im Café des Lebens, sein Herz gehört ihnen aber nicht. Kaffee ist Kaffee, man könnte auch denken, die anderen Kaffee-Spezialitäten seien ihm ab und an zuwider. Zu viel Milch, zu wenig schwarz, einfach nicht heiß genug! Fast wie ein Moralapostel wirkt er dann: Das hat man doch nur erfunden, um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen! Er ist sparsam unterwegs und Kaffee pur bietet ihm das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Da weiß er, was er hat, und das gibt ihm eine Sicherheit, die er im Leben schätzt. Coffee-to-go ist eher nichts für ihn.

Denkern sollte man Freiraum zum Denken geben, sonst werden die Gedanken hektisch, machen vielleicht auch Angst, und es kommt nichts dabei heraus. Im Café des Lebens sind sie wunderbare Gäste, die uns auch zeigen, dass unser Café auf Qualität setzt.

Unsere Gäste haben viele Motive in ihren Persönlichkeitsstrukturen

– je mehr wir diese erkennen, sie willkommen heißen und respektieren, desto mehr wird sich unser Café des Lebens mit Vitalität füllen.

Mein Tipp: Wie vital geht es in deinem Café des Lebens zu? Gerne gesellt man sich zu seinesgleichen, dabei sind die Gegensätze auch sehr interessant und helfen, das Leben mit unterschiedlichsten Impulsen zu füllen und Vitalität zu leben. Vielfalt und Diversität sind großartige Vitalitätsimpulse. Schau dich um in deinem Café des Lebens, wer sind deine Gäste, ist da Vielfalt zu erkennen? Mach dir gerne eine „Gästeliste“ und schreib dir die Persönlichkeiten auf, die du öfter zu Gast haben möchtest, mit denen du dich öfter umgeben möchtest. Liste dabei auch auf, welche Qualitäten diese Gäste in dein Café des Lebens bringen sollen. Du wirst merken: Vielfalt bringt Vielfalt mit 

sich, wenn du dich dafür öffnest. Ideen hierzu findest du auch auf meiner Seite.