Der Cappuccino Typ im "Café des Lebens"

Wie freue ich mich auf meinen Kaffee!

Kaum habe ich den Gedanken zu Ende gedacht, da sitze ich auch schon im Café des Lebens und bestelle meine Kaffeespezialität der Wahl, Cappuccino! Moment, warum ausgerechnet Cappuccino? Es gibt doch so viele Alternativen, ich könnte auch Espresso, Latte oder Kaffee bestellen. Aber irgendetwas motiviert mich, meine persönliche Kaffeespezialität zu wählen. 

Es sind die Motive in unserem Leben,

die Motivatoren, die dafür sorgen, dass wir je nach Stimmung, je nach Emotion, unsere Lieblings-Kaffeespezialität wählen. Es wäre ja auch komisch, wenn wir einfach etwas vorgesetzt bekämen. Wir würden uns ganz schnell unverstanden und nicht wahrgenommen fühlen. Hat nicht jeder, je nach Stimmung, auch einen anderen Geschmack, hat nicht jede Persönlichkeitsfacette einen anderen Kaffee-Favoriten? Bestellt wird das, was uns in diesem Moment schmeckt. Nicht auszudenken, wenn wir hier keine Wahl hätten, die Diskussion wäre groß! 

Oft bestellen wir das Gleiche – doch es gibt auch andere Tage. Marie von Ebner-Eschenbach kannte den Grund:

„Auch was wir am meisten sind, sind wir nicht immer.“

Obwohl es also unsere Lieblings-Kaffeespezialität gibt, kennen wir im Café des Lebens auch alle anderen Kaffeespezialitäten und haben hier und da einen anderen Wunsch. 

Je nach aktiviertem Motiv ist unsere Bestellung oft eine Momentaufnahme. Dabei gibt es einen spannenden Zusammenhang zwischen den Motiven und unserer Persönlichkeit. Wenn wir diesen erkennen, haben wir im Café des Lebens einen wunderbaren Kompass, der es uns erleichtert, mit Menschen individuell zusammenzuleben. Denn es fällt uns leichter, anderen gegenüber Respekt aufzubringen, gleichzeitig wird uns klarer, was uns selbst im jeweiligen Moment bewegt. 

Was ist nun mit dem Gast, der Cappuccino liebt?

Cappuccino ist der Ausdruck italienischer Lebenslust: la Dolce Vita. Für uns ist dies ein Hinweis auf das Motiv des Gastes. Oft sind diese Gäste Kreative und Abenteurer. Individualisten, die flexibel sind und das Leben genießen. Geselligkeit und Spaß sind für sie die Inspiration im Leben. Mit Leichtigkeit möchten sie durchs Leben gehen. Sie lieben den Genuss und sind gerne aktiv im Leben unterwegs. An ihrem Cappuccino lieben sie den Milchschaum und das Muster, das immer wieder neue faszinierende Formen hat. Sie sind neugierig, wie das Muster heute wohl aussieht und freuen sich so sehr über gelungene Varianten, dass sie sie auch gerne mit anderen teilen und links und rechts den Tischnachbarn zeigen. Es ist ihnen wichtig, wie ihr Cappuccino bei anderen ankommt. 

Der Cappuccino-Gast ist eher personenbezogen und liebt es, im Mittelpunkt zu stehen. Er möchte nichts von der Stange, sondern einen Cappuccino, der nur für ihn gemacht ist. Er mag kleine Café-Geschichten und einen Kaffeeplausch. Er liebt es, über das Leben und seine Vielfalt zu sprechen, er kennt die Möglichkeiten, die das Leben so bietet, und er liest natürlich die aktuelle Tageszeitung. Dieser Mensch bestellt vielleicht oft Cappuccino, erwartet aber immer wieder ein neues Muster auf dem Milchschaum und hat ganz schnell Kontakt zu seinem Nachbartisch, den er mit offenen Augen und Begeisterung in ein Gespräch verwickelt. Rhythmisch passende Bewegungen untermalen dabei seine Aussagen und verleihen seiner Freude am Gespräch Ausdruck. Seine Ruhe findet er im Genuss, er liebt Komfort und Annehmlichkeiten. 

Wenn wir uns all das klarmachen, haben wir schon viele Möglichkeiten im Austausch mit diesem Profil. Sprichst du den Cappuccino-Typ an, sei locker, freundlich und inspirierend. Zeige Begeisterung und stelle offene Fragen, um seine Beweggründe kennenzulernen. Sprich durchaus Gefühle an, gib dich optimistisch und biete ihm Ideen an, damit er aktiv werden kann. Denn er liebt den Dialog und ist gerne proaktiv. 

Natürlich ist all das nur eine Momentaufnahme.

Wir sollten die Individualität des Menschen durch diese Profil-Ideen nicht einmauern! Vielmehr sollen sie uns helfen, den Moment zu verstehen und einen Zugang zu finden. Wenn ich weiß, wer ich bin, dann weiß ich auch, wie ich dem Cappuccino-Typ im Café des Lebens meine Gast-Freundschaft schenke und wie ich mich in der Fülle des Lebens bewege. Dieses Wissen kann mir helfen, zu verstehen, warum sich eventuell die Leere breit gemacht hat und wie ich mich durch den rechten Umgang zurück in die Fülle bewege. 

Mein Tipp: Schau dir die Menschen an und entdecke, welche Motive sie bewegen. Durch die Kategorien machst du es dir leichter, dein Bewusstsein zu trainieren. Dich bewusst mit den Motiven zu beschäftigen, kann die Fülle in deinem Leben unterstützen, denn Menschen zu verstehen und ihre Persönlichkeit anzunehmen, ist ein großes Geschenk. Verständnis macht Leben um ein Vielfaches leichter. Trainiere den Satz: Jeder hat ein Recht auf Respekt! Du kannst deinen Mitmenschen kein schöneres Kompliment machen als Verständnis für sie zu entwickeln. Wir sollten die Menschen lieben, wenn wir sie auch nicht alle mögen müssen. Die Idee der Persönlichkeitstypen hilft uns dabei.